Inhalt

Neue Beiträge

22. April 2015. Rezensionen: Indien | Politik & Recht Highway 39

von Peter Lanzet - Medium: Buch


Highway 39

Der Draupadi Verlag hat das 2012 in Indien in Englischer Sprache erschienene Buch „Highway 39“ von Sudeep Chakravarti jetzt auf Deutsch vorgelegt. Endlich gibt es ein informiertes deutschsprachiges politisches Buch über den Nordosten Indiens. [mehr ...]

10. April 2015. Rezensionen: Südasien | Kunst & Kultur Rabindranath Tagore: Der Ruf der weiten Welt

von Reinhold Schein - Medium: Buch

Tagore, der Klassiker der modernen bengalischen Literatur, ist im deutschsprachigen Raum vor allem durch seine Lyrik bekannt. Mehrfach übersetzt wurde die Sammlung "Gitanjali", die ihm 1913 den Nobelpreis eintrug. Außerdem kursieren diverse Auswahlbände mit weiterer Lyrik, philosophischen Vorträgen, Aphorismen und Lebensweisheiten usw. Nur in der DDR erschienen deutsche Ausgaben einiger seiner Romane. [mehr ...]

03. März 2015. Analysen: Südasien | Wirtschaft & Soziales Die "Bedes"


Die "Bedes"

In vielen Teilen der Welt standen bzw. stehen Servicenomaden — Gruppen, die in Familienverbänden von Ort zu Ort ziehen, um der sesshaften Bevölkerung ihre Dienstleistungen oder/und Waren anzubieten — aufgrund ihrer "anderen" Lebensgewohnheiten häufig im Mittelpunkt literarischer Werke, aber auch der kritischen Aufmerksamkeit von Behörden. Sowohl die oftmals "exotischen" Erwerbstätigkeiten als auch die temporäre oder permanente Nicht-Sesshaftigkeit beflügeln nicht nur die Fantasie von Autoren, sondern stellen auch staatliche Einrichtungen vor administrative Schwierigkeiten. ... [ Mehr lesen

18. August 2014. Analysen: Indien | Kunst & Kultur Indischer Film jenseits von Glamour und Stereotypen


Indischer Film jenseits von Glamour und Stereotypen

Im Laufe einer Dekade hat sich das Indische Filmfestival in Stuttgart einen festen Platz in der Welt der indischen Filmfestivals in Europa und im jährlichen Kalender Indien-Begeisterter gesichert. Das Festival, das bis einschließlich 2011 unter dem Titel "Bollywood and Beyond" lief, konnte auch in diesem Jahr wieder mit einem abwechslungsreichen Filmprogramm überzeugen. Das Rahmenprogramm reichte von den sogenannten "Tea Talks", u.a. zur Parlamentswahl 2014 in Indien oder dem boomenden Online-Heiratsmarkt, über Tanzworkshops bis hin zu kleinen Musik- und Tanzvorführungen sowie dem Shah Rukh Khan Wunschfilm. ... [ Mehr lesen

31. Juli 2014. Rezensionen: Indien | Reise & Freizeit Making friends in Bangalore

von Maria Rost - Medium: Buch


Making friends in Bangalore

Ein eierschalenfarbener Einband, rot geränderte Seiten und auf dem Titelbild zwei indische Straßenszenen. So einladend kommt die Graphic Journey von Sebastian Lörscher daher. Making Friends in Bangalore ist eine skizzenhafte Reise durch diese südindische Stadt, fast eine Liebeserklärung an die dort lebenden Menschen. [mehr ...]

21. Juli 2014. Rezensionen: Indien | Wirtschaft & Soziales Pluralitäten des indischen Auf- und Widerstands

von Thomas K. Gugler - Medium: Buch


Pluralitäten des indischen Auf- und Widerstands

Zwei sich ergänzende Bücher zu sozialaktivistischen Entwicklungen im Indien der Gegenwart in der Rezension: Dominik Müller (2014): "Indien: Die größte Demokratie der Welt? Marktmacht, Hindunationalismus, Widerstand" und Elina Feig, Madhuresh Kumar & Jürgen Weber (Hgg.) (2013): "Speak Up! Sozialer Aufbruch und Widerstand in Indien". [mehr ...]

19. Juni 2014. Nachrichten: Bangladesch | Natur & Umwelt Durch Dhaka rollt eine Revolution


Durch Dhaka rollt eine Revolution

In Bangladesch setzen junge Leute das scheinbar Unmögliche in die Tat um: Sie bringen das Fahrrad zurück auf die Straßen. [mehr ...]

16. Juni 2014. Rezensionen: Bangladesch | Kunst & Kultur Augenblicke in Asien

von Iris Schultz - Medium: Buch


Augenblicke in Asien

'Augenblicke in Asien. Literarische Annäherungen an Bangladesch' ist eine kleine feine Sammlung von Gedichten und Kurzgeschichten von Maria-Elisabeth Sander. Die Beiträge sind in verschiedenen Abschnitten zusammengefasst, wie 'Wasser', 'Monsun', 'Fremdheit', 'Deutsche' oder 'Frauen', um nur einige zu nennen. [mehr ...]

16. Mai 2014. Kommentare: Indien | Politik & Recht Indien ist Modi

Narendra Modi, seine Bharatiya Janata Party (BJP) und mit ihr das Parteienbündnis der Nationalen Demokratischen Allianz (NDA) haben die Wahlen zum 16. Indischen Lok Sabha (Parlament) haushoch gewonnen. Das Parteienbündnis der Vereinigte Fortschrittsallianz (UPA) um die Kongresspartei (INC) ist weit abgeschlagen. Die neue Aam Aadmi Party (AAP), die noch vor wenigen Monaten ein Potential erkennen ließ, zu einer neuen national bedeutenden Partei zu werden, hat noch nicht einmal einen Achtungserfolg geschafft. Auch die zahlreichen Regionalparteien haben eher schwach abgeschnitten, mit Ausnahme der tamilischen AIADMK und ihrer Parteichefing Jayalalithaa, die in Tamil Nadu 37 der 39 Wahlkreise gewonnen hat und damit die drittstärkste Fraktion im Parlament stellt. Die BJP könnte mit 283 von 545 Sitzen im Parlament sogar ohne Koalitionspartner regieren, was sie aber aufgrund der gültigen Wahlabsprachen nicht tun wird. In jedem Fall ist diese relativ friedlich und ordentlich verlaufene Wahl ein beeindruckender Sieg für die indische Demokratie. Das Ergebnis könnte eindeutiger kaum sein. Die Konsequenzen sind ungewiss. Skeptiker sehen bereits das Ende des säkularen Staates gekommen, denn der ideologische Hintergrund der BJP und ihres Spitzenkandidaten ist im Hindunationalismus. Noch hat Modi seine neue Rolle nicht gefunden. Im Wahlkampf gab er sich als moderater und wirtschaftsfreundlicher Macher. Das Premierministeramt ist in jedem Fall komplexer als seine alte Rolle als Landesvater in seinem Heimatstaat Gujarat. [mehr ...]